Seite wählen
#NamePriceMarket CapChangePrice Graph (24h)

Cardano: Networks – Smart Contracts

Cardano ist ein Krypto-Projekt im Bereich der Smart Contracts und bezeichnet sich selbst als Blockchain Technologie der dritten Generation. Entwickelt durch einen der Gründer von Ethereum konnte Cardano aus den Herausforderungen der Technologie lernen und hat mittels eines wissenschaftlichen Ansatzes eine technologisch sehr gute Plattform geschaffen. Die Veränderungen werden immer in einem wissenschaftlichen Kontext betrachtet und peer-reviewed, also immer wieder gegengecheckt.

Das Projekt besteht seit einigen Jahren und konnte stets Innovationen hervorbringen, die Community ausbauen und sich somit einen Platz in den Top 10 der Kryptowährungen gemessen am Marktvolumen verschaffen. Der Markt, in dem Cardano operiert, ist weiterhin im Wachstum und gepaart mit der limitierten Anzahl an Cardano Token wird die Voraussetzung für weiteres Wachstum in sowohl Nutzung als auch finanziellem Wert geschaffen.

Cardano sticht besonders durch die sehr saubere und clevere technische Umsetzung hervor, welche sich auch gut durch den wissenschaftlichen Ansatz erklären lässt. So ist Cardano auf einer eigenen Blockchain entwickelt und nutzt ein Proof of Stake Konsensus.

%

Projekt-Score

  • Markt
  • Produkt
  • Technologie
  • Team
  • Historie
  • Community

Marktanalyse

%

Markt

  • Marktgröße
  • Wettbewerb
  • Bonus: Markteintrittsbarriere
  • Bonus: Marktpotential
Marktgröße

Der Markt für Smart Contract Netzwerke zählt aktuell sicherlich zu einem der größten im gesamten Krypto-Space. Es kommen laufend neue Anwendungen und Anwendungsfälle hinzu, die die Größe des Marktes von Smart Contract Plattformen in die Höhe treibt. Nicht um sonst tummeln sich viele Projekte aus diesem Bereich in den höheren Sphären der Marktvolumen Betrachtung.

Wettbewerb

Aufgrund der Attraktivität des Marktes findet sich dort auch viele Player. Ethereum ist zwar mit Abstand das größte Projekt mit hohem Marktvolumen und sehr großer Entwickler Community, dennoch muss das nicht bedeuten, dass kein anderes Projekt aufschließen oder sogar überholen kann. Die Konkurrenz ist definitiv vorhanden, aber Cardano positioniert sich darin recht gut.

Markteintrittsbarriere

Die Markteintrittsbarrieren sind in diesem Bereich sicherlich vorhanden, werden aber zunehmend mittels einiger Projekte verringert. Hinzu kommt, dass es kein Winner-takes-it-all Markt ist und mehrere Player hier gut koexistieren können

Marktpotenzial

Cardano verfügt bereits über ein für den Krypto-Space hohes Marktvolumen. Die momentane Marktgröße bietet zwar noch viel Luft nach oben, dennoch ist das Marktpotenzial, im Vergleich zu anderen Projekte, nicht überdurchschnittlich groß. 

 

Produkt

Problemlösung

Cardano ist die Proof-of-stake Plattform überhaupt. Damit löst es mehrere Probleme zugleich: 1) Das Problem der Energie-Intensivität von Proof-of-work. Und 2) Starke, wissenschaftlich getriebene Fortentwicklung von Proof-of-stake Protokollen, welche beweisbare Eigenschaften haben.

Produktreife

In Cardano ist alles sehr gut dokumentiert und nachvollziehbar, was die Nutzung sehr transparent und übersichtlich macht. Insbesondere bei komplexen Thematiken mit oftmals bleibenden Auswirkungen ist es wichtig, eine effiziente und sichere Nutzung möglich zu machen, wobei Cardano punkten kann. Hinzu kommt die aktive Entwickler-Community, die stets für Innovation und Unterstützung sorgen kann.

 

%

Produkt

  • Problemlösung
  • Produktreife

Technologie

Technologische Umsetzung

Cardano ist in Haskell implementiert. Haskell ist eine funktionale, stark typisierte und sehr an der Mathematik/Kategorientheorie orientierte Sprache, welche sich exzellent dazu eignet und einen geradezu zwingt, perfekten, modularisierten Code zu schreiben. Und dies sind gerade im Bereich von Blockchain-Technologien sehr wichtige Eigenschaften. Da die Entwickler-Community von Cardano viel Wert auf Qualität und wissenschaftliche Integrität legt, ist Cardano vielleicht das einzige Blockchain-Projekt, welches einen internen Peer-Review Prozess besitzt. Es geht sogar so weit, dass Beweissysteme verwendet werden, welche die Fehlerfreiheit von Konzepten und Code verifizieren – auf mathematische Art und Weise. Entsprechend sind der Code und die verwendeten Konzepte von Cardano die wahrscheinlich qualitativ hochwertigste Chain auf dem Blockchain-Markt.

Weiterentwicklungspotential / Skalierbarkeit

Cardano ist aufgrund seiner Gründungsinstanzen IOHK und Emurgo, der Cardano Foundation und dem wissenschaftlichen Ansatz sehr gut vernetzt.

Besondere Sicherheit

In Cardano ist alles bestens dokumentiert und nachvollziehbar, was die Nutzung transparent und übersichtlich macht. Insbesondere bei komplexen Thematiken mit oftmals bleibenden Auswirkungen ist es wichtig, eine effiziente und sichere Nutzung möglich zu machen, wobei Cardano punkten kann. Hinzu kommt die aktive Entwickler-Community, die das Projekt antreibt.

Privatsphäre

Cardano hat keine ungewöhnlichen Privacy Features – dies ist allerdings eine bewusste Entscheidung. Cardano ist in Bezug auf Privatsphäre ähnlich gestaltet wie Bitcoin. Cardano beschreibt es wie folgt: Die wichtigsten Industrien, in denen Cardano einen Mehrwert in Zukunft bieten kann, sind der Banking- und Versicherungssektor. Und für diese Sektoren wäre Privacy kontraproduktiv.

Blockchainlösung

Cardano ist auf einer eigenen Blockchain mit einer eigenen Smart Contract Plattform implementiert. Diese hat den Namen Plutus, welche eine DSL (Domain Specific Language) ist, welche in Haskell implementiert ist. Entsprechend bringt Plutus alle positiven Eigenschaften von Haskell (sehr starke Typisierung, funktionale Sprache, kategorientheoretische, mächtige Konstrukte) mit. Insbesondere können auch sogar Beweissysteme aus der Haskell Welt innerhalb von Plutus verwendet werden. Dies macht es wahrscheinlich, dass Cardano in der Zukunft die Nr. 1 Smart Contract Plattform werden könnte, wenn es um Sicherheit und korrekte Implementierung von Smart Contracts geht (z.B. Finanz- und Versicherungsindustrie).

Trust

Cardano ist komplett trustless, was nach den obigen Punkten nicht wundern dürfte.

Demokratisches Verfahren

Cardano hat ein sehr komplexes (On- und Offchain), demokratisches Governance-System. 

Innovativität

Der Ansatz ist in jeglicher Hinsicht hochinnovativ und setzt vor allem auch einen Qualitätsstandard.

%

Technologie

  • Technologische Umsetzung
  • Weiterentwicklungspotential
  • Bonus: Besondere Sicherheit
  • Bonus: Privatsphäre
  • Bonus: Blockchainlösung
  • Bonus: Trust
  • Bonus: Demokratisches Verf.
  • Bonus: Innovativität

Team

%

Team

  • Bonus: Management
  • Bonus: Berater / Investoren
  • Bonus: Team
Management

Charles Hoskinson war einer der Gründer des Ethereum Netzwerkes und versucht nun mittels Cardano etwaige Engpässe der sogenannten 2. Generation der Blockchains zu eliminieren. Er ist ein renommierter Entrepreneur und außerdem der CEO von IOHK, die Firma, die die Cardano Blockchain entwickelt. Das Management um ihn herum ist gut aufgestellt, teils ebenfalls mit Hintergründen von Ethereum.

Berater / Investoren

Cardano ist aufgrund seiner Gründungsinstanzen IOHK und Emurgo, der Cardano Foundation und dem wissenschaftlichen Ansatz sehr gut vernetzt.

Team

Diverses und breit aufgestelltes Team, das durch die Ressourcen von IOHK und Emurgo ergänzt wird.

 

Historie

Trackrecord

Cardano ist bereits seit einigen Jahren ein weitläufig bekannter Name. Der Bärenmarkt wurde überstanden und beständig weiter am Produkt gearbeitet.

%

Historie

  • Bonus: Trackrecord

Community

%

Community

  • Nutzer Community
  • Entwickler Community
  • Partner
User Community

Analog zum großem Marktvolumen und der verhältnismäßig langen Historie hat Cardano sich eine große Community aufgebaut. Twitter zählt annähernd 170.000 Abonnenten, der Telegram Channel kommt auf knapp 25.000. Die Kommunikation von Cardano ist ausgeprägt und es werden u.a. viele Meetups veranstaltet. 

Entwickler Community

Cardano hat von allen Crypto-Projekten eine der aktivsten Codebases. Die gesamte Entwicklung basiert viel auf Kommunikation und Forschung. Veränderungen werden bis ins Letzte ausdiskutiert und wissenschaftlich ergründet. Man kann mit gutem Gewissen sagen, dass absolut keine Zeile Code im Cardano Projekt zufällig oder sogar schlampig ist.

Partner

Neben einigen sinnvollen strategischen Partnerschaften sollte vor Allem jene mit dem Land Georgien hervorgehoben werden. Diese ist zwar nicht zwangsläufig ein Treiber für Innovation oder rasante Marktdurchdringung, dennoch gibt es dem Projekt viel Glaubhaftigkeit, auf die in Zukunft aufgebaut werden kann.

Token

Tokenverteilung

Beim ICO Ende 2016 wurde insgesamt rund 57% der Tokens zum Verkauf angeboten. 10% der Tokens gingen an die Gründer, 2% an die Foundation. Die restlichen 31% wurden als Incentives für die Validatoren vorgehalten und sind somit eine Investition in die Zukunft des Projektes. Durch die initiale Tokenverteilung entsteht bei Cardano eine verhältnismäßig positive Verteilung, bei der Team und early Stakeholder nicht überdurchschnittlich übervorteilt werden. Gepaart mit einer Reserve von 31%, der eine sinnvolle Verwendung durch Incentivierung zugutekommt, werden gute Grundvoraussetzungen für die Wertsteigerung des Tokens geschaffen. 

 

Marktbedingtes Wertsteigerungspotential

Cardano ist mit seinem für Kryptoverhältnisse sehr großem Marktvolumen weit vorne in der Rangliste vertreten, was aus Wettbewerbsbetrachtung wenig Aufschluss über den weiteren potenziellen Wertzuwachs gibt. Angesichts des jedoch hochrelevanten Zukunftsmarktes der Smart Contract Netzwerke birgt der Markt an sich noch viel Raum zum Wachsen. Durch das technologisch sehr gute Produkt von Cardano und die über die Jahre aufgebaute Relevanz des Projektes gibt es dabei trotz des bereits hohen Marktvolumens noch gute Wachstumspotenziale.

 

Utility

Der ADA Token erfüllt grundlegend zwei für den Sektor recht gewöhnliche Funktionen: Er wird zum einen zum Zahlen der Transaktionskosten und zum anderen als Governance Medium für das demokratische Abstimmen über Veränderungen verwendet. Darüber hinaus kann der ADA Token auch gestaked werden. Die beim ADA Token implementierten Funktionen können zur Wertsteigerung beitragen, solange Cardano als Projekt verstärkt genutzt wird. Auch das Staking macht es unter Umständen attraktiv, ADA Token zu kaufen und halten. Beides wirkt sich moderat positiv auf die Nachfrage und somit die potenzielle Wertsteigerung aus.

 

Inflationsmodell

Die Menge der ADA Token ist auf 45 Milliarden begrenzt und geht somit, nachdem alle für die Incentivierung vorgehaltenen Token ausgeschüttet wurden, in ein deflationäres System über. 

 

Ertragsmöglichkeit (Staking)

Der Ertrag auf das Staking von ADA bewegt sich im Bereich von etwa 5%. Als Besitzer von ADA Token macht es Sinn, insbesondere in der Zeit, in der die für die Incentivierung bereitgehaltenen Token in das Netzwerk strömen, die eigenen ADA Token zu staken. Dadurch kann die Inflation in diesem Zeitraum aufgefangen werden. Grundsätzlich ist die Höhe des Staking Rewards nicht überdurchschnittlich.

%

Token-Investment-Score

  • Tokenverteilung
  • Marktbedingtes Wertsteigerungspotenzial
  • Utility
  • Inflationsmodell
  • Ertragsmöglichkeit (Staking)

Weitere Analysen

Solana (SOL) Fundamentalanalyse

Solana (SOL) Fundamentalanalyse

Solana: Networks - Decentralized Applications Solana ist eine Plattform für dezentrale Apps, wobei die Lösung des klassischen Blockchain...

Terra (LUNA) Fundamentalanalyse

Terra (LUNA) Fundamentalanalyse

Terra ist ein Blockchain Projekt, dass eine native Verbindung aus Stablecoins und dezentralen Anwendungen für spezielle Finanzdienstleistungen schafft. Dabei verwendet Terra einen Stablecoin Ansatz, der auf der Nutzung eines sogenannten Collateral Token (LUNA) basiert.

Ethereum (ETH) Fundamentalanalyse

Ethereum (ETH) Fundamentalanalyse

Ethereum wird gerne als Blockchain 2.0 betitelt, da das Projekt das erste erfolgreiche seiner Art war und die Nutzung der Blockchain Technologie für die Verwendung von dezentralen Applikationen möglich machte. Mit der Realisierung der Nutzbarkeit …

Polygon (MATIC) Fundamentalanalyse

Polygon (MATIC) Fundamentalanalyse

Polygon: Networks - 2nd Layer Solutions Polygon (ehemals Matic) ist eine sogenannte 2nd Layer Lösung, die es sich zur Aufgabe macht, bestehende...

Bitcoin (BTC) Fundamentalanalyse

Bitcoin (BTC) Fundamentalanalyse

Bitcoin: Währungen - Allgemeine Bei der Betrachtung von Kryptowährungen kommt Bitcoin eine ganz besondere Rolle zu. Als Urgestein und Begründer...

Uniswap (UNI) Fundamentalanalyse

Uniswap (UNI) Fundamentalanalyse

Uniswap: Financial Services - Exchanges Uniswap ist ein auf Ethereum erstelltes Projekt, das mehrere Interaktionen zur Verfügung stellt: Zum...

RSK Infrastructure Framework (RIF) Fundamentalanalyse

RSK Infrastructure Framework (RIF) Fundamentalanalyse

RIF (Rootstock Infrastructure Framework) ist eine dritte Schicht über Bitcoin, die eine breite Palette von Lösungen bietet, die auf Blockchain-Technologie wie Zahlungen, Speicherung und Domaining basieren. RIF zielt darauf ab, kollaborative Marktplätze…

Band Protocol (BAND) Fundamentalanalyse

Band Protocol (BAND) Fundamentalanalyse

Band Protocol widmet sich einem für Blockchains sehr relevantem Problem: Oracles. Finanziert durch u.a. Sequoia Capital und Binance (Launchpad) wird daran gearbeitet, zum einen Daten aus der realen Welt trustless auf die Blockchain zu bri…

* Affiliate Link. Wenn du über diese Schaltfläche einen Kauf tätigst, erhalten wir eine Provision. Wenn du das nicht möchtest, kannst du den Link alternativ auch auf direkte Weise aufrufen.