Seite wählen
#NamePriceMarket CapChangePrice Graph (24h)

Harmony: Networks – Smart Contracts

Harmony ist eine Smart Contract Lösung mit eigener Blockchain, die im Mai 2019 ihren IEO über Binance Labs vollzogen hat und einen Proof-of-Stake Konsensus verwendet. Eine der größten Innovationen von Harmony ist die effiziente Verwendung von Sharding, welche ein hohes Maß an Transaktionen pro Sekunde ermöglicht. Das Projekt ist noch verhältnismäßig jung, jedoch hat das Gründerteam beste Referenzen und sollte in der Lage sein, ein nachhaltig gutes Projekt aufzubauen.

Interessant für Harmony könnte insbesondere die Möglichkeit sein, auf Ethereum entwickelte Smart Contracts einfach auf die eigene Blockchain zu bringen. Harmony verfügt außerdem über ein geringes Marktvolumen, adressiert aber einen potenziell großen Markt, was neben den für Altcoin üblichen hohen Risiken auch spannende Chancen bieten kann.

Technisch betrachtet, macht das Projekt einen guten und innovativen Eindruck. Als Programmiersprache wurde Go gewählt. Der neuentwickelte Effective Proof of Stake-Mechanismus bietet eine gute Voraussetzung, um Zentralisierung zu verhindern und schafft eine faire Verteilung der Rewards. 

Als Inflationmodell wurde eine Variante gewählt, bei der fortlaufend eine neue absolute Zahl an Tokens entsteht. Dies hat zur Folge, dass die prozentuale Inflation anfangs recht hoch ist, über die Zeit jedoch gegen null strebt.

%

Projekt-Score

  • Markt
  • Produkt
  • Technologie
  • Team
  • Historie
  • Community

Marktanalyse

%

Markt

  • Marktgröße
  • Wettbewerb
  • Bonus: Markteintrittsbarriere
  • Bonus: Marktpotential
Marktgröße

Harmony adressiert einen der derzeit grundlegendsten Märkte der Blockchain-Technologie: Plattformen für dezentralisierte Anwendungen. Mit der Entstehung von Ethereum begonnen, spielt dieser Markt weiterhin eine zentrale Rolle für die Blockchain-Ökonomie und bietet sehr großes Marktpotenzial, da er einer der Säulen des Fortschritts ist, den die Blockchain-Technologie zu bieten hat.

Wettbewerb

Harmony ist noch ein recht junges Projekt, was für sowohl Vor- als auch Nachteile sorgt. Einerseits gibt es bereits viele etablierte Player in diesem Markt, die bereits fortgeschrittene Adaption vorweisen können. Andererseits hat Harmony als Nachfolgerprojekt den Vorteil, aus den „Fehlern“ der anfänglichen Lösungen zu lernen und mit einem fortschrittlicheren Produkt zu starten.

Markteintrittsbarriere

Harmony hat keinen Vorteil gegenüber bestehenden oder neuen Wettbewerbern. Der Netzwerkeffekt muss sich erst ausbauen und auch dann besteht nicht zwangsläufig eine hohe Markteintrittsbarriere für andere Player.

Marktpotenzial

Harmonys Marktpotenzial ist aufgrund des aktuell geringen Marktvolumens und der Größe des Marktes als überdurchschnittlich zu werten.

 

Produkt

Problemlösung

Skalierbarkeit ist für die Ethereum-Blockchain ein ernstzunehmendes Problem. Harmony adressiert dies auf eine clevere Art und Weise: 1. Durch Sharding erreicht Harmony eine enorm viel höhere Anzahl an Transaktionen pro Sekunde bei deutlich kleineren Kosten und 2. durch eine volle Kompatibilität zur EVM (Ethereum Virtual Machine) lassen sich Smart Contracts problemlos nach Harmony migrieren.

Produktreife

Harmony ist für ein so junges Projekt sehr gut dokumentiert, was den End Usern (insb. Developern) einen einfachen Einstieg ermöglicht. Die ist eine wichtige Voraussetzung, um eine schnelle Adaption zu erreichen. Gepaart mit der Kompabilität zur Ethereum Technologie bietet das außerdem gute Ansätze für eine weitere Produktverbesserung.

 

%

Produkt

  • Problemlösung
  • Produktreife

Technologie

Technologische Umsetzung

Der Code macht einen hochqualitativen Eindruck. Die Implementierung ist nahezu komplett in Go. Es wirkt, als seien die Entwickler erfahrene Developer haben, was sicher eine Grundlage für den als gut zu bewertenden Ansatz ist.

Weiterentwicklungspotential / Skalierbarkeit

Der Sharding-Ansatz erlaubt ein besseres Skalieren als Ethereum, bei gleichzeitiger voller Kompatibilität zur EVM. Die Implikationen daraus könnten im Erfolgsfall recht große Ausmaße annehmen, da ein Umzug von Ethereum auf Harmony dadurch einfach zu vollziehen ist. Dieser Aspekt spielt eine wichtige Rolle, da insbesondere Ethereum bereits eine sehr einnehmende Marktstellung hat, im Bereich der Skalierbarkeit aber Schwierigkeiten aufweist. Mit zunehmendem Wachstum des Krypto-Spaces wird Skalierbarkeit immer wichtiger, was Harmony auf dem Radar zu haben scheint.

Besondere Sicherheit

Das verwendete Random State Sharding ist innovativ und ermöglicht es, Dezentralität und Unangreifbarkeit zu gewährleisten, während die hohe Performance erhalten bleibt. Solch ein Mechanismus gewinnt zunehmend an Bedeutung, da Blockchains Core Values für Dezentralität und Trustless Use stehen. Oftmals kommen diese Funktionen mit Einschränkungen in der Skalierbarkeit daher, wodurch nicht selten Abstriche gemacht werden. Der von Harmony verwendetet Mechanismus ist eine gute Entwicklung in die richtige Richtung.

Privatsphäre

Es sind keine besonderen Privacy Features vorhanden.

Blockchainlösung

Das Verwenden einer eigenen Blockchain hat in der Regel den Vorteil, dass man nicht von möglichen Problematiken auf der darunter liegenden Blockchain abhängig ist. Das Nutzen von z.B. Ethereum kann zwar gewisse Skaleneffekte mit sich bringen, stellt zur gleichen Zeit aber auch eine Limitation dar. Durch die elegante Lösung zur einfachen Migration wird bei Harmony dieses Potenzial jedoch ebenfalls genutzt.

Trust

Durch ein sehr einfaches Staking (als Delegator) wird schnell eine hohe Dezentralität erreicht.

Demokratisches Verfahren

Dies ist zurzeit noch nicht der Fall, aber es wird angestrebt und momentan intensiv diskutiert.

Innovativität

Harmony hat einen neuen Proof-of-Stake Mechanismus entwickelt, welchen sie als Effective Proof-of-Stake bezeichnen. Dadurch werden Rewards fairer unter Validators verteilt und gegen Zentralisierung des Netzes angekämpft. Die hohe Performance wird dabei durch sogenanntes Random State Sharding erreicht. Dabei wird nicht nur das Netzwerk in Shards unterteilt, sondern auch der Status der Blockchain, wodurch eine lineare Skalierung in Maschinen, Transaktionen und Speicher erreicht wird. Dieser Ansatz ist neu und wird (unseres Wissens) bisher nirgendwo anders in dieser Form verwendet.

%

Technologie

  • Technologische Umsetzung
  • Weiterentwicklungspotential
  • Bonus: Besondere Sicherheit
  • Bonus: Privatsphäre
  • Bonus: Blockchainlösung
  • Bonus: Trust
  • Bonus: Demokratisches Verf.
  • Bonus: Innovativität

Team

%

Team

  • Bonus: Management
  • Bonus: Berater / Investoren
  • Bonus: Team
Management

Stephen Tse hat einen beeindruckenden Trackrecord, zu dem unter anderem die Gründung von Spotsetter mit anschließendem Verkauf an Apple zählt. Er verfügt über einen PhD über Compiler und arbeitete für Google und Apple.

Berater / Investoren

Einschlägige Berater werden von Harmony zwar nicht aufgeführt, dennoch sollten die Projektinvestoren nicht außer Acht gelassen werden. Unter ihnen befinden sich sowohl andere Krypto-Akteure, als auch erfahrene Investoren.

Team

Sowohl die anderen Mitglieder des Core Teams als auch der restliche Teil des Teams weisen sehr gute Erfahrungen, z.B. aus dem Bereich AI und bei Google auf.

Historie

Trackrecord

Das Projekt hatte seinen ICO am 27.05.2019 und kann daher noch nicht über einen wirklichen Trackrecord verfügen. Das ist grundsätzlich nicht negativ zu bewerten, nimmt aber einen wichtigen Vorteil der Risikobewertung eines Kryptoprojekts.

%

Historie

  • Bonus: Trackrecord

Community

%

Community

  • Nutzer Community
  • Entwickler Community
  • Partner
User Community

Harmony verfügt über eine gute Community-Größe auf den für Krypto vorrangigen Plattformen Twitter und Telegram. Das Team interagiert gut mit der Community, welche sich als lebendig erweist. Harmony ist auf so ziemlich jeder gängigen Plattform vertreten und hat auch einen interessanten YouTube Kanal. Das Fundament für ein zügiges Community-Wachstum dürfte gelegt sein.

Entwickler Community

Die Entwickler-Community ist noch nicht riesig, aber es gibt Contributors aus sowohl dem Kern-Team als auch von freien Entwickler. Die Community wird sich wahrscheinlich stark vergrößern, wenn das Projekt eine signifikante Aufmerksamkeit bekommt.

Partner

Harmony hat zwar u.a. Binance Labs als Investor, dennoch sind die weiteren Partnerschaften nicht von sonderlich großer Signifikanz.

Token

Initialverteilung

Auch wenn der Anteil für das Team relativ hoch gewählt ist, befindet es sich noch in einem vertretbaren Bereich (16,9%). Dazu kommt, dass alle Anteile über Jahre gevestet werden und dies auch transparent nachvollziehbar ist. Grundlegend sollte es in der Regel für ein Projekt sprechen, wenn der vom Team gehaltene Eigentumsanteil eher gering ausfällt, da dadurch darauf schließen lässt, dass hier vor allem aufgrund einer passenden Ideologie gearbeitet wird.

Wertsteigerungspotential & Inflation

Das Angebot der ONE Token ist nicht limitiert: Es werden kontinuierlich 441 Millionen Coins pro Jahr ausgeschüttet. Auf lange Sicht führt das zwar auch zu einer geringen Inflation, die gegen Null strebt, allerdings gibt es viele Ansätze, die eine dynamischere Verknappung verwenden. Besondere Vorteile für die Wertsteigerung des Tokens hat dieses Modell nicht inne.

Laufende Verteilung

Bei der Verteilung der Token wurde ein erheblicher Teil für das Ökosystem und die Protokoll-Entwicklung reserviert. Auf längere Sicht tut das der Entwicklung des Projektes gut und hilft bei der Adaption, was auch der Wertsteigerung Auftrieb verleihen kann.

%

Token-Investment-Score

  • Initialverteilung
  • Inflationsmodell
  • Bonus: Laufende Verteilung

Weitere Analysen

Solana (SOL) Fundamentalanalyse

Solana (SOL) Fundamentalanalyse

Solana: Networks - Decentralized Applications Solana ist eine Plattform für dezentrale Apps, wobei die Lösung des klassischen Blockchain...

Terra (LUNA) Fundamentalanalyse

Terra (LUNA) Fundamentalanalyse

Terra ist ein Blockchain Projekt, dass eine native Verbindung aus Stablecoins und dezentralen Anwendungen für spezielle Finanzdienstleistungen schafft. Dabei verwendet Terra einen Stablecoin Ansatz, der auf der Nutzung eines sogenannten Collateral Token (LUNA) basiert.

Ethereum (ETH) Fundamentalanalyse

Ethereum (ETH) Fundamentalanalyse

Ethereum wird gerne als Blockchain 2.0 betitelt, da das Projekt das erste erfolgreiche seiner Art war und die Nutzung der Blockchain Technologie für die Verwendung von dezentralen Applikationen möglich machte. Mit der Realisierung der Nutzbarkeit …

Polygon (MATIC) Fundamentalanalyse

Polygon (MATIC) Fundamentalanalyse

Polygon: Networks - 2nd Layer Solutions Polygon (ehemals Matic) ist eine sogenannte 2nd Layer Lösung, die es sich zur Aufgabe macht, bestehende...

Bitcoin (BTC) Fundamentalanalyse

Bitcoin (BTC) Fundamentalanalyse

Bitcoin: Währungen - Allgemeine Bei der Betrachtung von Kryptowährungen kommt Bitcoin eine ganz besondere Rolle zu. Als Urgestein und Begründer...

Uniswap (UNI) Fundamentalanalyse

Uniswap (UNI) Fundamentalanalyse

Uniswap: Financial Services - Exchanges Uniswap ist ein auf Ethereum erstelltes Projekt, das mehrere Interaktionen zur Verfügung stellt: Zum...

RSK Infrastructure Framework (RIF) Fundamentalanalyse

RSK Infrastructure Framework (RIF) Fundamentalanalyse

RIF (Rootstock Infrastructure Framework) ist eine dritte Schicht über Bitcoin, die eine breite Palette von Lösungen bietet, die auf Blockchain-Technologie wie Zahlungen, Speicherung und Domaining basieren. RIF zielt darauf ab, kollaborative Marktplätze…

Band Protocol (BAND) Fundamentalanalyse

Band Protocol (BAND) Fundamentalanalyse

Band Protocol widmet sich einem für Blockchains sehr relevantem Problem: Oracles. Finanziert durch u.a. Sequoia Capital und Binance (Launchpad) wird daran gearbeitet, zum einen Daten aus der realen Welt trustless auf die Blockchain zu bri…

1) Binance ist eine Börse, mit der wir selbst positive Erfahrungen gemacht haben. Wenn du über diese Schaltfläche einen Kauf tätigst, erhalten wir dadurch Vorteile. Wenn du das nicht möchtest, kannst du die Börse alternativ auch auf direkte Weise aufrufen.