Seite wählen
#NamePriceMarket CapChangePrice Graph (24h)

Secret Network: Networks – Smart Contracts

Secret Network ist eine Smart Contract Plattform, die es ermöglicht, private Smart Contracts zu erstellen und zu verwenden. 

Es wird dabei erstmals ein Ansatz präsentiert, in dem Smart Contract Funktionen durch die Miner ausgeführt werden können, ohne dass diese selber wissen, welche Berechnung eigentlich gerade ausgeführt wird. Dies ermöglicht im Bereich Smart Contracts eine ganz neue Art der Privacy – z.B. können Decentralized Exchanges gebaut werden, bei denen die Tauschenden und auch deren Interaktionen vollkommen unbekannt sind.

Beim Secret Network handelt es sich um ein Projekt, das aus dem Vorgängerprojekt Enigma entstanden ist, wodurch es einerseits noch jung ist, anderseits aber auf Erfahrungen zurückgreifen kann. 

Insgesamt scheint Secret noch nicht sonderlich gut vernetzt zu sein hat in den Bereichen des Team- & Partneraufbaus noch Potential. Angesichts des sehr großen adressierten Marktes und der technisch hochqualitativen Innovation, sollte diese Herausforderung jedoch gut gemeistert werden können.

Beim Secret Token SCRT wurde der Fokus offensichtlich darauf gelegt, ihn als Vehikel zur Netzwerkverbesserung zu verwenden. Das ist für das Projekt an sich durchaus vorteilhaft, macht den Token als Investment, im Vergleich zu anderen Token, aber eher uninteressant. Secret zählt damit eher zu den Projekten, die durch ihre Nutzbarkeit Mehrwert stiften und der Token nicht vorrangig als Investment gesehen werden sollte.

%

Projekt-Score

  • Markt
  • Produkt
  • Technologie
  • Team
  • Historie
  • Community

Marktanalyse

%

Markt

  • Marktgröße
  • Wettbewerb
  • Bonus: Markteintrittsbarriere
  • Bonus: Marktpotential
Marktgröße

Das Secret Network operiert im Bereich der Smart Contract Networks und adressiert damit einen der größten Märkte im Kryptospace. Insbesondere die Möglichkeit, geheime Smart Contracts nutzbar zu machen, ist dabei ein interessanter Aspekt mit durchaus viel Potenzial. Dieser Ansatz ist aktuell noch sehr neu, könnte aber einige bestehende Probleme in diesem Bereich lösen.

 

Wettbewerb

Secret ist im Vergleich zu anderen Projekten noch sehr klein und der Wettbewerb ist in diesem Umfeld sicherlich hart. Die Einführung der geheimen Smart Contracts ist jedoch ein Feature, dass es so noch nicht gibt und das dafür sorgen könnte, dass in relativ kurzer Zeit ein großer Marktanteil gesichert werden kann. Insbesondere institutionelle Investoren und geschäftliche Nutzer könnten sich an dieser Funktion erfreuen und die Lösung von Secret anderen Smart Contract Networks vorziehen

 

Markteintrittsbarriere

Aufgrund der aktuell recht kleinen Marktkapitalisierung des Secret Networks im Vergleich zu anderen Playern, kann die Größe allein keinen schützenden Netzwerkeffekt bieten. Dieser entsteht momentan jedoch zu Teilen aus der Einzigartigkeit des Produktes, da neue Wettbewerber eine ähnliche Technologie erst entwickeln müssen und bestehende Player Schwierigkeiten haben dürfte, geheime Smart Contracts zu implementieren.

 

Marktpotenzial

Bei Betrachtung der Größe des Marktes für Smart Contract Networks, des verhältnismäßig geringen Marktvolumens und des Mehrwerts durch die Funktion des Secret Networks, hat das Projekt sehr gutes Marktpotenzial.

Produkt

Problemlösung

Insbesondere durch die wachsende Adaption und den Einstieg großer Investoren und Unternehmen nimmt der Wunsch nach Privatsphäre stetig zu. Bisher konnte bei der Entscheidung über die Privatsphäre von Transaktionen nur zwischen transparent (Bitcoin & Co.) und komplett verschlüsselt (z.B. Monero) gewählt werden. Diese beiden Optionen sind jedoch für viele Anwendungsfälle nicht optimal, vor Allem wenn es sich um Unternehmen als Nutzer handelt. Sie verlangen in der Regel einen Mindestgrad an Privatsphäre, müssen aber im Zweifelsfall auch die Möglichkeit haben, gewisse Transaktion aus regulatorischen Gründen nachweisen zu können. Secret bietet für diese Art der Anwendung eine Lösung, die bei vielen Nutzern auf offen Ohren stoßen dürfte.

 

Produktreife

Das Secret Mainnet ist bereits live und voll funktionsfähig. Unter anderem ging hier ein neuer Decentralized Exchange mit dem Namen SecretSwap Live. Allerdings ist dieser zum jetzigen Zeitpunkt (11. März) aus unbekannten Gründen temporär Offline.

%

Produkt

  • Problemlösung
  • Produktreife

Technologie

Technologische Umsetzung

Secret ist in Rust implementiert, eine hervorragende Sprache zur Implementierung von Blockchains. Der Code hat ebenfalls eine hohe Qualität. Für die Privacy Features werden unter anderem sogenannte Trusted Execution Environments (TEE) verwendet. Das sind vereinfacht gesagt im Prozessor implementierte Umgebungen, die den geheimen Code ausführen und daher von Software Seite unangreifbar sind. Der private Key, welcher dafür nötig ist, liegt innerhalb des Prozessors selbst – der public Key ist offen verfügbar.

Das Ganze hat Konsequenzen: Das Mining ist nur mit spezieller Hardware möglich, die die spezifische TEE unterstützt. Außerdem muss man zumindest theoretisch den Herstellern von TEE Hardware vertrauen, dass sie die private Keys der Prozessoren nicht irgendwo gespeichert haben. In jedem Fall ist dennoch das Level der Sicherheit sehr hoch einzuschätzen – und es gibt momentan auf dem Markt für private Smart Contracts keine Alternative. In Zukunft kann womöglich technologisch gesehen das Ganze durch Methoden der Secret Computation ersetzt werden – z.B. Holomorphe Verschlüsselung. Dann wäre auch dieser Aspekt des Vertrauens nicht mehr notwendig. Holomorphe Verschlüsselung ist zur Zeit aber leider noch im wissenschaftlichen Stadium anzusiedeln. Dies könnte sich jedoch in den nächsten Jahren ändern.

 

Weiterentwicklungspotential / Skalierbarkeit

Governance im Secret Network findet wie für fast alle Delegated Proof-of-Stake Netzwerke über die Stakeholder statt. Dabei gibt jeder gestakete Token dem Eigentümer Stimmrechte bzgl. der Validator, aber auch Entscheidungen über Veränderungen im Protokoll.

 

Besondere Sicherheit

Secret Network ist zur Zeit (unseres Wissens nach) das einzige Smart Contract Netzwerk, welches Secret Computation anbietet.

 

Privatsphäre

Die Privacy vom Secret Network ist mit der von Privacy Coins vergleichbar – mit der zusätzlichen Möglichkeit Smart Contracts auszuführen. Daher verhält sich Secret zu Ethereum so ähnlich wie Monero zu Bitcoin. 

Blockchainlösung

Der Vorläufer des Secret Networks mit dem Namen Enigma lief noch auf Ethereum. Aber hier fand letztes Jahr ein Token Swap statt – seither läuft das Secret Network auf einer eigenen Blockchain.

 

Trust

Secrets Technologie ist komplett trustless – im klassischen Blockchain Sinne, aber auch im Sinne von Privacy.

Demokratisches Verfahren

Protokoll Updates werden durch die Staker durch demokratische Verfahren entschieden.

 

Innovativität

Es ist der bisher einzige Ansatz für Secret Computation auf Blockchains.

 

%

Technologie

  • Technologische Umsetzung
  • Weiterentwicklungspotential
  • Bonus: Besondere Sicherheit
  • Bonus: Privatsphäre
  • Bonus: Blockchainlösung
  • Bonus: Trust
  • Bonus: Demokratisches Verf.
  • Bonus: Innovativität

Team

%

Team

  • Management
  • Berater / Investoren
  • Team
Management

Tor Bair war bereits Head of Growth bei Enigma, das im späteren Verlauf in Secret Network übergegangen ist. Bair verfügt neben einem Abschluss am MIT über sehr gute Kenntnisse und kann einschlägige und relevante Erfahrungen in das Projekt einbringen. So war er in der Vergangenheit bereits als Optionen Trader und Data Scientist bei Snapchat tätig.

 

Berater / Investoren

Abgesehen von der Secret Foundation kann das Secret Network keine relevanten Berater oder Investoren aufweisen

 

Team

Die Kommunikation über das Team ist leider sehr intransparent und sollte verbessert werden. Aktuell macht es den Anschein, als wäre kein wirkliches Team vorhanden, was die Entwicklung selbstredend deutlich erschwert. Offensichtlich wird Privatsphäre bei Secret in allen Belangen groß geschrieben.

Historie

Trackrecord

Secret ist ein noch sehr junges Projekt, das allerdings Wurzeln in dem Projekt Enigma hat. Enigma war eine auf Ethereum aufgebaute Lösung für geheime Smart Contracts, die im weiteren Verlauf aufgrund der teils sehr hohen Ethereum Transaktionskosten und negativen Schlagzeilen durch eine regulatorische Entscheidung der SEC in ein neues Projekt, das Secret Network, überging. Viele Entwicklungen konnten aus dieser Zeit mitgenommen werden und können nun dabei helfen, schnell und effizient zu wachsen.

%

Historie

  • Bonus: Trackrecord

Community

%

Community

  • Nutzer Community
  • Entwickler Community
  • Partner
Nutzer Community

Die Community verfügt über eine durchschnittliche Größe und ist in ihrer Dynamik nicht auffällig. Neben den für Kryptoprojekte standardmäßigen Kanäle Telegram und Twitter, fällt insbesondere der Podcast Sharing Secrets positiv auf. Des Weiteren gibt es einen Blog, einen Discord Kanal und ein mäßig dynamisches Forum.

 

Entwickler Community

Die Codebase auf Github ist sehr aktiv. Allerdings ist der Großteil der Commits auf ein paar wenige Entwickler zurückzuführen. Dies kann unter anderem an der technischen Komplexität des Produktes liegen. In Zukunft ist aber ein großer Zuwachs der Community zu erwarten – die Dokumentation ist gut und ausführlich, das Projekt durch seine Problemstellung sehr attraktiv und interessant.

 

Partner

Außer der strategisch sinnvollen Partnerschaft mit dem Kryptoprojekt Ocean Protocol weist Secret keine weiteren Partnerschaften auf. Dies ist sicherlich in der jungen Lebenszeit des Projektes begründet, liefert aber auch keine besonderen Vorteil für das weitere Wachstum.

Token

Tokenverteilung

Etwas über 40% der Tokens haben es geschafft, ihren Weg in die Community zu finden. Sicherlich auch durch die Historie des Vorgängerprojektes Enigma bedingt, fällt der Anteil für das Team (>21%) und weitere frühe Stakeholder überdurchschnittlich hoch aus. Das passt zwar in das Konzept von Secret, das Netzwerk schnell und effektiv voranzubringen, ist für Investoren hingegen aber unerfreulich.

Insgesamt 15% der bereits sehr hoch gewählten Inflation gehen als „Inflationssteuer“ deklariert an die Secret Foundation. Diese Einnahmen sollen dann für die Weiterentwicklung des Netzwerkes verwendet werden. Was für das Projekt durchaus von Vorteil ist, ist für den Investoren eher als unattraktiv anzusehen. Die hohe Inflation kann aber auf der anderen Seite Anreize für Netzwerkteilnehmer schaffen, die durch ihre Teilnahme hoch vergütet werden.

 

Marktbedingtes Wertsteigerungpotenzial

Mit Blick auf die teils enorm hohen Marktvolumina der Top Token aus dem Segment Smart Contract Netzwerke sowie dem anzunehmenden zukünftigen Potenzial des gesamten Sektos generell, bildet sich ein sehr gutes marktbedingtes Wertsteigerungspotenzial für den SCRT Token. Sein Marktvolumen verhältnismäßig sehr klein, wobei das Projekt durch sein einzigartiges Feature eine gute Chance auf starkes Wachstum hat.

 

Utility

Der SCRT Token wird für das Bezahlen der Transaktionskosten innerhalb des Secret Networks benötigt und erfüllt darüber hinaus eine Governance-Funktion, durch die an demokratischen Abstimmungsverfahren des Secret Networks teilgenommen werden kann. Dies sind sicherlich wichtige Funktionen, tragen jedoch nicht unbedingt zu einer Nachfragesteigerung des Tokens bei. Weitere Funktionalitäten mit potenziellen positiven Auswirkungen auf die Nachfrage weist der SCRT Token nicht auf.

 

Inflationsmodell

Mit einer Inflationsrate von rund 15% pro Jahr schafft das Secret Network ein System, das für Investoren nicht ansprechend, eher sogar abschreckend ist. Die Idee hinter dieser hohen Inflationsrate, das Netzwerk damit weiterzubringen, ist sicherlich aus Netzwerkentwicklungs-Perspektive verständlich, für den Investitionsfall aber ein No-Go.

 

Ertragsmöglichkeit (Staking)

Als Ausgleich zu der sehr hohen Inflationsrate bietet der SCRT Token auch sehr hohe Staking Erträge. Diese bewegen sich im Bereich von 15% – 30%, wobei aus kalkulatorischer Sicht noch die Inflationsrate abgezogen werden muss. Entscheidet man sich für ein Investment in den SCRT Token, sollte man die erworbenen Token aus Ertragsgründen unbedingt staken, um nicht der hohen Inflation zum Opfer zu fallen und darüber hinaus sogar gute Rendite zu erwirtschaften.

%

Token-Investment-Score

  • Tokenverteilung
  • Marktbedingtes Wertsteigerungpotenzial
  • Utility
  • Inflationsmodell
  • Ertragsmöglichkeit (Staking)

Weitere Analysen

Solana (SOL) Fundamentalanalyse

Solana (SOL) Fundamentalanalyse

Solana: Networks - Decentralized Applications Solana ist eine Plattform für dezentrale Apps, wobei die Lösung des klassischen Blockchain...

Terra (LUNA) Fundamentalanalyse

Terra (LUNA) Fundamentalanalyse

Terra ist ein Blockchain Projekt, dass eine native Verbindung aus Stablecoins und dezentralen Anwendungen für spezielle Finanzdienstleistungen schafft. Dabei verwendet Terra einen Stablecoin Ansatz, der auf der Nutzung eines sogenannten Collateral Token (LUNA) basiert.

Ethereum (ETH) Fundamentalanalyse

Ethereum (ETH) Fundamentalanalyse

Ethereum wird gerne als Blockchain 2.0 betitelt, da das Projekt das erste erfolgreiche seiner Art war und die Nutzung der Blockchain Technologie für die Verwendung von dezentralen Applikationen möglich machte. Mit der Realisierung der Nutzbarkeit …

Polygon (MATIC) Fundamentalanalyse

Polygon (MATIC) Fundamentalanalyse

Polygon: Networks - 2nd Layer Solutions Polygon (ehemals Matic) ist eine sogenannte 2nd Layer Lösung, die es sich zur Aufgabe macht, bestehende...

Bitcoin (BTC) Fundamentalanalyse

Bitcoin (BTC) Fundamentalanalyse

Bitcoin: Währungen - Allgemeine Bei der Betrachtung von Kryptowährungen kommt Bitcoin eine ganz besondere Rolle zu. Als Urgestein und Begründer...

Uniswap (UNI) Fundamentalanalyse

Uniswap (UNI) Fundamentalanalyse

Uniswap: Financial Services - Exchanges Uniswap ist ein auf Ethereum erstelltes Projekt, das mehrere Interaktionen zur Verfügung stellt: Zum...

RSK Infrastructure Framework (RIF) Fundamentalanalyse

RSK Infrastructure Framework (RIF) Fundamentalanalyse

RIF (Rootstock Infrastructure Framework) ist eine dritte Schicht über Bitcoin, die eine breite Palette von Lösungen bietet, die auf Blockchain-Technologie wie Zahlungen, Speicherung und Domaining basieren. RIF zielt darauf ab, kollaborative Marktplätze…

Band Protocol (BAND) Fundamentalanalyse

Band Protocol (BAND) Fundamentalanalyse

Band Protocol widmet sich einem für Blockchains sehr relevantem Problem: Oracles. Finanziert durch u.a. Sequoia Capital und Binance (Launchpad) wird daran gearbeitet, zum einen Daten aus der realen Welt trustless auf die Blockchain zu bri…

* Affiliate Link. Wenn du über diese Schaltfläche einen Kauf tätigst, erhalten wir eine Provision. Wenn du das nicht möchtest, kannst du den Link alternativ auch auf direkte Weise aufrufen.