Seite wählen
Kryptomarkt: Warum du jetzt nicht blind investieren solltest

Kryptomarkt: Warum du jetzt nicht blind investieren solltest

Zwischen bullischen Marktaussichten, strengen Regulierungen und dem ewigen Kampf der „Shitcoins“ versus „Assets“ mit starken Fundamentaldaten, suchen immer mehr Kleinanleger ihr Glück in Kryptowährungen.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen!


Wirf 1000 € in den Krypto-Markt, warte ein paar Jahre und buch deinen Termin beim Lambo Händler

Was so einfach klingt, ist in Wahrheit ein komplexes Spiel, in dem sprichwörtlich der Letzte von den Hunden gebissen wird. Damit dir genau das nicht passiert, solltest du dich bestmöglich auf die Spielregeln des Krypto-Finanzmarktes einstellen.

Clever investiert wird in unteren Preisregionen, nicht in den oberen! Und genau aus diesem Grund wurden bei vielen Krypto-Projekten die großen Gewinne bereits gemacht. Die Marktvolumina der in den vergangenen Monaten bewegen sich teilweise im zweistelligen Milliardenbereich und die Zahl der kleinen Projekte, die aus Marktsicht noch viel Luft haben, ist endlos groß. Die bekannten Projekte sind in einer Korrekturphase. Neue und bekannte Projekte gleichen einem Casino.

Erst kommt die Akkumulationsphase (1), dann die Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung (2) und zum Schluss die Verteilungsphase (3), die dann in umgedrehter Reihenfolge den Bärenmarkt einläuten.

Wo stehen wir heute? Meiner Einschätzung nach befinden wir uns in der Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung, die im Aufwärtstrend oder im Bullenmarkt die längste der drei Phasen ist. Aktuell angetrieben durch eine hohe Inflationsrate und einer verheerenden Finanzpolitik innerhalb der Corona-Pandemie.

Die Verteilungsphase ist die kürzeste der drei Phasen, in der das Risiko für unerfahrene Investoren so hoch ist wie nie, entweder elementare Fehler zu machen oder heftige Verluste zu erleiden.


Bitcoin in 12 Stunden verstehen

Der Bitcoin Shortcut ist speziell dafür entwickelt, dir Bitcoin in Null Komma Nix zu erklären. Er ist so aufgebaut, dass du ohne jegliches Vorwissen Bitcoins Vorteile im Handumdrehen verstehst.

Du willst Bitcoin Experte werden?


Sei dir bewusst, wenn du jetzt mit dem Gedanken spielst in Kryptos zu investieren…

… dann tust du es zu einem Zeitpunkt, indem unglaublich viele Investoren Marktausstiegsziele vor den Augen haben. Für das eigene Risikomanagement ist das unbedingt zu beachten!

Ein paar Fakten, die gegen eine Investition sprechen: Viele Kryptowährungen sind gegenüber ihres letzten Markttiefs vom März 2020 25x bis über 100x im Plus! Jeder der langfristig, bei wenig Risiko und ohne umfangreiche Vorkenntnisse, sein Stück vom Kuchen abhaben möchte, sollte sich bewusst sein, dass er vorsichtig sein muss.

Der Bullenmarkt ist lange fortgeschritten. Im Q4 2019 war der Aufwärtstrend deutlich zu erkennen. Das „Black Swan Event“ im März machte diese Stimmung zunichte. Dies war eine tiefe, aber kurzfristige Korrektur, von der Ende 2020 nicht mehr viel zu sehen war (die Marktkorrekturen im August 2020 und im Dezember habe ich nicht verdrängt). Der Trend zeigte und zeigt nach oben.

Historisch gesehen kommen alle Bullenmärkte zu einem Ende. Wir haben genug historische Daten, die uns sensibilisieren müssen, NICHT unumstößlich von einem nie endenden Krypto-Bullenmarkt auszugehen! Wie am Ende des Bullenmarktes 2017 auf 2018 werden höchstwahrscheinlich auch in den kommenden Wochen und Monaten viele neue und unerfahrene Investoren mehr Verluste erleiden, als Gewinne erzielen.

Ich möchte das mit einem ganz einfachen mathematischen Beispiel unterstreichen. Es braucht nicht immer umfangreiche Chartanalysen, um zu erkennen, dass ein getätigtes oder geplantes Investment nach den Regeln und Gesetzen der Finanzmärkte außerordentlich riskant ist.


Ein Bitcoin kostet aktuell knapp 51.000 €

Am 20.03.2020 hättest du für einen Bitcoin zwischen 5.500 € und 6.000 € bezahlt! Um dein heutiges Investment zu verdoppeln, muss der Bitcoin hingegen 51.000 € zulegen, während die frühen Investoren innerhalb der gleichen Preisspanne ihr Investment im Vergleichszeitraum fast verzehnfacht haben.  Das sind nur die März 2020 Investoren. Es gibt eine Vielzahl an Investoren, die noch früher eingekauft haben.

Ein weiteres Beispiel ist Cardano (ADA). Zwischen dem Tiefpunkt des 13. März 2020 und dem Stand heute (20.11.2021 – 12:22Uhr) bei 1,67 € steht ein Plus von 9605.8%! Die größten Gewinne sind hier faktisch schon gemacht.

Genau deshalb kann und darf hier nicht zweifellos von einem guten Einkaufspreis gesprochen werden. Egal wie bullisch die Aussichten sind, egal wie verlockend die Mondpreisprognosen für die nächsten Jahre sind, es gibt immer günstige und ungünstige Einstiegspunkte. Für alle mittelfristig und langfristig angedachten Investitionen, ist das jetzt wohl nicht die ideale Gelegenheit, da das Interesse bereits wieder sehr groß ist. Am günstigsten kauft man ein, wenn sich, salopp gesagt, keine Sau interessiert. Kurzfristig investieren sollte hingegen nur, wer den Markt jederzeit selbständig einschätzen und dementsprechend handeln kann.

Widerstehst du der Verlockung, jetzt durch unüberlegtes Handeln auf schnellen Reichtum zu spekulieren, hast du eine elementare Lektion gelernt, die an jedem Finanz-Markt allgemeingültig ist. Nur der geduldige Investor, der auf eine goldene Gelegenheit wartet, wie beispielsweise im März 2020, wird maximal belohnt werden.

Schaue dir alle Korrekturphasen nach dem März 2020 an. Du wirst erkennen, dass besonders die Volatilität wiederkehrend für günstige Preise sorgt, die häufig zu 60-80% unter den temporären Höchstpreisen gelegen haben. Das in einem Bullenmarkt. Das sind die Schnäppchen, die den Unterschied ausmachen. Besonders in der Anzahl deiner möglichen Coins oder Token. Was für die Strategie des Verkaufens sehr relevant ist.

Lass dich in den nächsten Wochen nicht davon blenden, dass viele Kryptowährungen weitere Höchstpreise erreichen werden. Diese Zeit wird sich aufgrund vieler Faktoren verändern. Mach dich bereit und motiviere dich, dir das Wissen anzueignen, welches du brauchst, um niedrige Preisregionen deiner favorisierten Kryptowährung zu erkennen.

Gerade für den Beginn eignen sich Bitcoin und Ethereum hervorragend, da du auf eine breite Masse historischer Preisdaten- und Entwicklungen zurückgreifen kannst!

Ich danke dir herzlich fürs Lesen!


Du hast Fragen ans Fuchs Inc.-Team?

Dann schreib uns eine Mail an fragen@fuchs-inc.de oder per Twitter an @TheRealAlexKo


[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]